Der Messearbeitskreis Wissenschaft e.V. fördert als zentrales Kompetenz-Netzwerk den Technologie- und Wissenstransfer auf Messen und Ausstellungen sowie das Studierendenmarketing von Hochschulen.

Mehr über den "Messearbeitskreis Wissenschaft" erfahren

 

WIMA CAMP 16: Erste Themenpaten

 



Am 29. und 30. September 2016 findet das wimacamp 16 an der TU-Berlin statt.
Als erste Themenpaten fanden sich Romy Höhne (Politikwissenschaftlerin – Hochschuldozentin – freie Referentin) und André Lampe (Laserphysiker - Moderator - Wissenschaftskommunikator) zum Thema:


"Wissenschaft für alle: Reputation, Geld, Fassade - oder geht's um mehr?

Die Wissenschafts-PR hat sich professionalisiert, es scheint sich ein Wandel von Elfenbeintürmen zu offenen und transparenten Organisationen zu vollziehen.
Die Außendarstellung wird dominiert von Veranstaltungshinweisen, Werbung von Studierenden sowie der Präsentation von Forschungskooperationen bzw. drittmittelfinanzierten Projekten und Ergebnissen - Reputation, Geld, Fassade.
Kommunikation innerhalb des Wissenschaftssystems bezieht sich vordergründig auf die eigene Reputation als Wissenschaftler*In innerhalb der Gemeinschaft bzw. im individuellen Forschungsfeld: wissenschaftliche Publikationen, öffentliche Auftritte und Drittmitteleinwerbung - Reputation, Geld, Fassade.
“Alle” als Zielgruppe. Vielleicht ist hier die Debatte über Zielgruppen und damit verbundene Kommunikationsformate und -kanäle verfrüht. Gehen wir also einen Schritt zurück und betrachten die uns zur Verfügung stehenden Motive, Mittel und Möglichkeiten, beleuchten Sachzwänge und finden gemeinsam Wege, Wissenschaft - zumindest für viele möglich zu machen."


Der Messearbeitskreis Wissenschaft ist Partner des wimacamps ! Alle Mitglieder des Messearbeitskreises Wissenschaft e.V. (inklusive der ständigen Mitglieder der MAK Tagungen) können sich deshalb zu einem vergünstigten Preis hierfür anmelden.

Infos und Anmeldung unter:
http://www.wimacamp.de/